Kopf-Hals-Tumor-Zentrum im UCT der Universitätsmedizin Mainz erhält Zertifikat von der Deutschen Krebsgesellschaft

Kopf-Hals-Tumor-Zentrum im UCT der Universitätsmedizin Mainz erhält Zertifikat von der Deutschen Krebsgesellschaft

Das Kopf-Hals-Tumor-Zentrum im Universitären Centrum für Tumorerkrankungen (UCT) der Universitätsmedizin Mainz ist durch die Deutsche Krebsgesellschaft (DKG) zertifiziert. Das renommierte Siegel der DKG bescheinigt den Krebsspezialisten der Universitätsmedizin Mainz eine Patientenversorgung gemäß anspruchsvoller Qualitätsrichtlinien. Diese Zertifizierung wird nur Einrichtungen zuteil, die sowohl interdisziplinär als auch mit herausragender Qualität und in hoher Zahl Patienten mit Kopf-Has-Tumoren behandeln.

„In Deutschland erkranken pro Jahr etwa 50 von 100.000 Einwohnern an Krebs im Kopf-Halsbereich. Entscheidend für den Behandlungserfolg dieser bei Diagnosestellung häufig bereits fortgeschrittenen Krebserkrankungen ist eine optimal abgestimmte interdisziplinäre Versorgung. Genau das ist der Anspruch des UCT Mainz“, sagt der Vorstandsvorsitzende und Medizinische Vorstand der Universitätsmedizin Mainz, Univ.-Prof. Dr. med. Norbert Pfeiffer. „Das Siegel der DKG gibt den Menschen, die sich in unsere Obhut begeben, Gewissheit, dass sie gemäß der anerkannten Versorgungsleitlinien behandelt werden.“

Lesen Sie hier die vollständige Pressemitteilung der Universitätsmedizin.

 

Quelle